Eingangsschild Helmit-Faeder-Sportplatz

Der SV Buchholz Sportplatz bekommt einen neuen Namen! 

 

Der Sportverein Buchholz lud am 5. September zu einem besonderen Vereinsfest ein. Der Sportplatz des SV in der Chamissostraße sollte einen Namen bekommen – Helmut-Faeder-Sportplatz.

B-02

Helmut Faeder war ein junger Buchholzer, als er von 1946 an beim damaligen SSV Buchholz spielte und seine ersten Erfolge als Fußballer feierte. 1953 wechselte er mit 18 Jahren zu Hertha BSC, wurde 1957 in die Jugendnationalmannschaft aufgenommen und spielte 1958 in der Fußballnationalmannschaft unter Sepp Herberger. Sein letztes Bundesligaspiel bei Hertha bestritt er 1965.

Nach seiner aktiven Karriere zog er zurück nach Pankow und machte sich seit 1990 für die Nachwuchsabteilung des SV Buchholz stark. Helmut Faeder organisierte u. a. große Turniere mit Vereinen aus Ost und West – ihm lag die Verständigung zwischen beiden Teilen sehr am Herzen. Helmut Faeder war Träger der Goldenen Ehrennadel des Verbandes Berliner Ballspielvereine.

Der feierliche Akt der Namensgebung wurde in der Halbzeitpause des angesetzten Freundschaftspiels zwischen der Traditionsmannschaft von Hertha BSC und einer Auswahl des SV Buchholz (Halbzeitstand 0:0) vorgenommen. Thomas Müller, Chef des SV Buchholz, Lioba Zürn-Kasztantowicz, Bezirksstadträtin für Gesundheit und Soziales von Pankow, Werner Gegenbauer, Präsident von Hertha BSC, sowie Burkhard Faeder, Sohn von Helmut Faeder, freuten sich über das Engagement aller Beteiligten für diese Namensgebung, die Ansporn sein wird für neue sportliche Erfolge des SV Buchholz.

Mehr zum SV Buchholz: www.sv-buchholz.de

Ort: Französisch Buchholz, Helmut-Faeder-Sportplatz, Chamissostraße 9-11 in 13127 Berlin

Datum: 5.9.2015 | Autor:Detlev Enneper